Gotu Kola (Wassernabel/Tigerkraut) – Detox und Verjüngung

Gotu Kola im Detox wirkt hier als Verjüngung und sogt für eine hohe Gedächniskraft.

Gotu Kola, oder auch indischer Wassernabel, Tigerkraut oder Tigergras genannt, ist eine Pflanze, die eine intensive heilende, regenerierende und verjüngende Wirkung aufweist.

 

Das Heilkraut Gotu Kola wirkt sich bei sämtlichen Krankheiten positiv als Heilkraut aus und wird in Asien auch als Salat gegessen. Erfahre hier mehr über dieses Wunderkraut.

 

 

Hintergrund

Der indische Wassernabel, Gotu Kola, wird bereits seit Jahrtausenden in Asien als Lebensmittel und Wunderkraut eingesetzt. Er wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und im indischen Ayurveda verwendet. Aber auch im europäischen Raum für die Behebung verschiedener Leiden und Krankheiten eingesetzt. Traditionell wird er wild gesammelt entlang verschiedener Fließgewässer oder Reisfeldern.
Mittlerweile findet man das Kraut auch in sämtlichen tropischen und auch subtropischen Regionen der ganzen Welt. Dort wächst er vor allem an sumpfigen und nährstoffreichen Standorten, sowie in Höhen bis knapp 2000 Metern wächst.

Gotu Kola sieht dem Gundermann sehr ähnlich und auch botanisch gesehen gleicht er ihn. Sie ist eine mehrjährige Pflanze mit einer kriechenden Sprossachse, dessen Blätter herzförmig sind.

 

Heilwirkung und Verjüngung

Es gibt viele Gerüchte und Geschichten die besagen, dass Gotu Kola die Gedächtniskraft verdreifacht und Menschen ein langes Leben haben werden. In einem Gerücht hieß es, dass der älteste Mensch über 250 Jahre alt wurde.
Nach einigen Studien zufolge soll ein bestimmtes Vitamin in Gotu Kola enthalten sein, welches in keiner anderen Pflanzenart vorkommt. Es soll auf unser Drüsensystem Einfluss haben und so zur Vitalisierung und Verjüngung des gesamten Körpers beitragen.
Hierzulande kann man mit dieser Heilpflanze auch bei sämtlichen Beschwerden und bei so ziemlich jeder Erkrankung Besserung erzielen.

Dem Heilkraut sagt man eine sehr hohe antioxidante Wirkung nach, welches entzündungshemmend, remineralisierend, regenerierend und verjüngend wirkt. Besonders im Fokus liegt die Regeneration und Verjüngung der Gehirn- und Nervenzellen. Schon 2 kleine Blätter am Tag regen unsere Selbstheilungskräfte enorm an, sodass die Gedächtniskraft steigt, das Erinnerungsvermögen und die geistige Gelassenheit angeregt wird.

Außerdem wirkt sie nachgewiesener Maßen deutlich bei Venenleiden und Cellulites.
Auch bei Hautleiden kann das Kraut eingesetzt werden und findet in der Pharmaindustrie immer mehr Beliebtheit.
Inhaltsstoffe sind unter anderem: Vitamin A, B, C, E, Kalzium, Eisen, Magnesium, Selen, 
Bacoside A + B, Arginin.

 

Spiritualität

Im Indischen wird dem Kraut auch eine hohe spirituelle Komponente zugeteilt. Es soll vor allem in Verbindung mit Motivation zur Revitalisierung der Nerven- sowie Gehirnzellen zum Einsatz kommen. Die traditionelle Medizin geht davon aus, dass Gotu Kola vor allem eine fördernde Wirkung auf das Energiezentrum an der Oberseite des Kopfes (Kronenchakra) besitzt.

Wie bei allen grünen Kräutern und Heilpflanzen ist davon abzuraten, diese Pflanze Massen zu essen. Auch dieses Kraut beinhaltet Alkaloide und regt die Entgiftung des Körpers recht schnell an.

 

Werbung
Gotu Kola kannst du hier günstig kaufen:
Als Pulver (klick)
Als Tinktur (klick)
Als Pflanze (klick)

 

Alles Gute
Anja

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: