Entgiftungserscheinungen – Darauf musst du unbedingt achten

Entschlacke deinen Körper richtig

Entgiftungserscheinungen werden oft missverstanden und viele Menschen denken, sie würden krank werden. Wenn du deinen Körper entgiftest, kann es sein, dass dein Körper "Erstverschlimmerungen" erfährt, was jedoch normal ist.


Der Körper sich sich einen Weg, um Gifte schnellstmöglich loszuwerden, deswegen kann es sein, dass Entgiftungserscheinungen fehl gedeutet werden. Erfahre hier, was du tun kannst, sodass kaum oder keine entstehen.

Wenn Toxine im Körper gelöst und abtransportiert werden, geschieht das auf unterschiedlichste Art und Weise. Am meisten wird über den Urin ausgeschieden, danach kommt die Haut (durch’s Schwitzen). Es kann also sein, dass deine Haut auf die Gifte reagiert. Oft machen sich kleine Pickel oder Rötungen bemerkbar, die schnell wieder vergehen.
Wenn du nicht dafür sorgst die Gifte im Körper zu binden, kann es zu Kopfschmerzen kommen. Ebenso, wenn du zu wenig stilles Wasser trinkst. Je nachdem, wie sehr dein Körper entgiftet, kann dir auch unwohl im Allgemeinen werden. Dein Organismus stellt sich um.


Oftmals werden Entgiftungserscheinungen mit dem Kranksein verwechselt. Du fühlst dich schlapp, müde, sogar fiebrig oder die Nase läuft. Dann ist es wichtig, dass du deinen Körper die Ruhe schenkst, die er benötigt, denn er reinigt sich gerade selbst auf Hochtouren!
Ich empfehle dir Heilerde zu dir zu nehmen, um die Symptome abzupuffern.

Wenn du ein Gerät von innen reinigst, darfst du es ja auch nicht gleichzeitig benutzen. Eine Reinigung bedarf immer gleichzeitig etwas Schonzeit.

 

Dein Körper weiß bestens, was gut für ihn ist. Bitte nehme in dieser Zeit keine Medikamente gegen die Symptome ein! Das ist wichtig, weil du ihn dann wieder das gibst, wovon er sich gerade befreit. Medikamente können vom Körper nicht vollständig zersetzt werden, winzige Teile werde eingelagert. Bevor dein Körper sich weiter reinigt, würde er erstmal dafür sorgen müssen, dass die neuen Gifte deinen Körper nicht schaden. Sie werden zuerst eingelagert, sodass sie nichts anrichten können. Und das heißt dann doppelte Arbeit für deinen Körper und die Entgiftung wird herabgesenkt.
Habe einfach Geduld und genieße einmal das Nichtstun, damit unterstützt du deinen Körper ungemein! Du wirst hinterher die Veränderung spüren und kannst von all den positiven Dingen einer Entgiftung profitieren! Mehr Energie, bessere Konzentrationsfähigkeit, besseren Schlaf und Leichtigkeit.

 

WERBUNG

Ich empfehle diese Heilerden, die die beste Bindungskraft für Gifte haben:
Grüne Heilerde
Bentonit

Bist du neugierig geworden und möchtest einfache, effektive Tipps wie du selbst im stressigen Alltag deinen Körper entgiften kannst? 
Hole dir jetzt gratis mein kostenfreies eBook 
"Detox - Schnell und Effektiv entgiften"
Klick auf den Button:

Gratis eBook Detox

Wichtiges Wissen, interessante Impulse und Tipps und leckere Rezepte zum Thema Körper entgiften und nährstoffreich essen gibt es auch bei mir auf

Facebook: https://www.facebook.com/anjazawadzkicom
Instagram: https://www.instagram.com/anjazawadzki
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC1vNFtl2wzHZDFZ_pZZ7uWQ



Das könnte dich auch interessieren:

Intermittierendes Fasten
Mit Wildkräuter entgiften


​​​

Alles Liebe
Anja

1 Kommentar

  1. Pingback: Welche Heilerde zum entgiften verwenden? Detox Heilerde

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: